Russische Föderation führt elektronisches Visum für die Region Kaliningrad ein

Russische Föderation führt elektronisches Visum für die Region Kaliningrad ein

Seit 1. Juli 2019 gelten für die Region Kaliningrad neue, leichtere Visabestimmungen. Bürgerinnen und Bürger aus 53 Ländern – darunter auch Österreich - können nun ein elektronisches Visum beantragen und dieses innerhalb von vier Kalendertagen erhalten.

Für die Beantragung muss lediglich ein elektronisches Formular auf der Webseite des Außenministeriums der Russischen Föderation ausgefüllt werden. Die Online-Visa-Beantragung ist kostenlos, ab 20 Tagen bis 4 Tage vor Anreise möglich, das elektronische Visum ist für 30 Kalendertage gültig und erlaubt einen Aufenthalt von bis zu 8 Tagen. Die neuen Visabestimmungen sollen Geschäftsreisen und Tourismus in die Region Kaliningrad erleichtern.

Der Visumantrag ist auf der Website des Außenministeriums der Russischen Föderation zu stellen: hier klicken

Ab 1. Oktober soll auch für die Einreise nach St. Petersburg die Möglichkeit eines elektronischen Visums bestehen. Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, sind kurzfristige Änderungen möglich. Das E-Visum unterliegt besonderen Einschränkungen hinsichtlich der Ein- und Ausreisepunkte und der Bewegungsfreiheit. Eine Krankenversicherung, die für die Dauer des Aufenthalts auf dem Gebiet der Russischen Föderation gültig ist, ist erforderlich.

Bis 2021 plant die russische Regierung das elektronische Visum auf das gesamte Territorium der Russischen Föderation auszudehnen.

Quelle: Botschaft der Russischen Föderation / WKÖ / Foto: Public Domain

zurück zur Übersicht
UNIGLOBE Pro Travel - Friedrich Schiller Straße 4 - A-2340 Mödling - +43 (0)2236 205 22 20